Interviews

Ben Blümel "Die Zeit nur eine Sache zu machen ist fast vorbei."

Anthony Thet "Ich bin mein eigener Chef"

Monika Feth "Ich lebe sehr intensiv in der Gegenwart"

Rebekka Knoll "[...]sie zu entführen und selbst dabei entführt zu werden."

Simon Geraedts "Ein Text will doch gelesen werden, sonst ist es so, als würde er gar nicht existieren"

Tanja Nasir "Ich wünschte ich hätte mehr Zeit"

Anna Fricke "Das echte Leben inspiriert mich, gepaart mit den eigenen Wünschen und Ängsten."

Frank Sorge "Bewusstsein ist generell eine gute Idee."

Rebekka Knoll II. über "Splittermädchen" "Stattdessen sollten wir mutig sein."

Ava Reed "Ich möchte weiterhin mit einem Lächeln durchs Leben gehen."

Patrick Hertweck "Ich bin ein hoffnungsloser Romantiker und Nostalgiker."

Sebastian Fitzek "Nichts ist so inspirierend wie die Realität."

Sina Müller "Mich inspirieren Menschen und auch Musik."

Jennifer Wolf "Ich wollte ein Happy End."

Max von Thun "Ich habe noch nie per SMS Schluss gemacht."

Nicolas Winding Refn "Wouldn't it be beautiful to be wonderful and beautiful all day"

Edward van de Vendel "Machte mir bewusst wie dünn die Linie zwischen gesund sein und krank sein ist ."

Anand Batbileg und Tristan Göbel "Das macht mehr Spaß, jemand zu sein, der man nicht ist."

Florian David Fitz "Über den Tod lachen, ohne das man lügt oder zynisch ist."

Neill Triffett "I thought I never wanted to do an High School muscial again."

Mary Cronos "Wer schreibt, der liest auch."

Patrick Ness "Life is inexplicable and impossible to understand."

Todd Hasak-Lowy "Ich like cooking. I listen to a lot of music. I like being with my family."